Playstation 5 – Erste Infos zur kommenden Sony Konsole

Playstation 5 – Erste Infos zur kommenden Sony Konsole

23. Mai 2018 Aus Von Christian Derr

Seit wenigen Wochen kursieren Gerüchte über den Nachfolger der erfolgreichen Spielekonsole Playstation 4 im Internet herum, dies gab uns den Anlass, alle bisherigen Gerüchte in einem Beitrag zusammenzufassen und zu analysieren.

Sony berichtete gegen Ende April 2018, dass die Verkaufszahlen der aktuellen Konsolengeneration stetig zurückgehen. Aktuell sagte der Playstation Chef John Kodera bei einem strategischen Treffen in Tokio, dass die Playstation 4 „die letzte Phase ihres Lebenszyklus“ erreicht habe. Weiterhin kam die Aussage zu Investoren, dass man „sich einmal mehr ducken müsse“, um in der Zukunft weiter zu wachsen. Mit dieser Aussage meint Kodera wohl die einbrechenden Umsätze der aktuellen Generation und ein darauf folgendes Anziehen. Dies könne man als Ankündigung der PS5 verstehen.

 

Kommende Konsole ohne optisches Laufwerk?

Sony möchte nun auch das Online-Geschäft weiter ausbauen, dies könnte darauf deuten, dass die PS5 erstmals ohne ein Laufwerk für optische Datenträger auskommen wird. Bereits bei der Konkurrenz wurde durch die Entwicklungsabteilung diskutiert, ob die Xbox One ohne Laufwerk kommen solle. Man entschied sich jedoch zu diesem Zeitpunkt noch dagegen. Auch einige Jahre zuvor sprach man vom Ende der optischen Laufwerke in Konsolen. Zum damaligen Zeitpunkt war dies jedoch schwer umsetzbar, da die Spieler auf ihre Verpackungen und Datenträger nicht verzichten wollten und auch die Netzwerkgeschwindigkeiten für einen riesigen Datentransfer nicht ausgelegt waren. Inzwischen hat sich die Welt verändert. Viele große Spieleplattformen (z.B. PC) kommen teilweise gänzlich ohne Laufwerke aus und werden teilweise auch ohne entsprechende Laufwerke ausgeliefert, da man heute schnellere Internetanbindungen und auch kleinere Datenträger mit höheren Kapazitäten (USB-Sticks, Speicherkarten) günstig erwerben kann. In diesem Schritt war Nintendo in den achtziger und neunziger Jahren weit voraus. Die damaligen Cadridges (Spielkassetten) konnten sich jedoch nicht weiter durchsetzen, da die Musik- und Tonqualität nicht mit dem digitalen Audioformat herkömmlicher CDs konkurrieren konnte.

Der aktuelle Umschwung der Menschen zu einem saubereren Planeten könnte den Verzicht auf Laufwerke zudem bekräftigen, da die Produktion der Hüllen, Anleitungen und CDs wegfallen würde und alle Nutzer auf mehrere Zentrale Server zugreifen werden (ähnlich wie bei der PC-Plattform Steam von Valve).

 

Playstation 5 wird abwärtskompatibel?

Laut aktuellen Gerüchten könnte dies möglich werden, da aktuelle Nachrichten besagen, dass Sony wieder auf einen AMD Prozessor setzen werde. Ob man hier auf die erfolgreiche ZEN Architektur zurückgreifen oder eventuell auf die ZEN-2 Architektur greifen wird, steht allerdings noch in den Sternen. Jedenfalls würde dies bedeuten, dass die PS5 zu PS4 Spielen kompatibel wäre und dies eine Abwärtskompatiblität ermöglicht. Ob sich dieses Gerücht bewahrheiten wird, kann momentan keiner bestätigen. Diese Aussage zur Abwärtskompatiblität wurde von Chalie Demerjian, einem Golem Redakteur in die Welt gesetzt. Ob eine VR-Kompatiblität geben wird, können wir nur mutmaßen, da die Absätze der VR-Brille eher bescheiden sind. Denkbar wäre es jedoch, da die Technik nun einmal vorhanden ist.

 

Welche Hardware könnte in der PS5 verbaut werden?

Wie bereits im vorherigen Abschnitt genannt, könnte wieder eine AMD CPU-GPU Kombination den Weg in die PS5 finden. Spekulationen zufolge könnte es sich abermals um einen 8-Kern Prozessor der neuen Generation handeln, welcher demnächst den Weg in heimische Dektop-PCs finden wird. Dieser Prozessor besitzt die neue Grafikeingeit „Navi“. Hierfür gibt es jedoch ebenfalls keinerlei Bestätigung seitens Sony. Wir aus der Gamazine Redaktion können uns vorstellen, dass auch hier wieder eine Custom-CPU/GPU zum Einsatz kommen wird, welche etwas abgeändert sein wird.

Als RAM könnte GDDR6 (Samsung) oder HBM3 (AMD) Speicher verbaut werden. Beide Speicherarten sind ideal für zukünftige Grafikeinheiten, da sie sich durch ihre hohe Geschwindigkeiten auszeichnen. Aber auch dies ist nur reine Spekulation, da sich diese Speicherarten momentan noch in der Entwicklung befinden und bei Erscheinen vermutlich auch unbezahlbar sind.

Als Massenspeicher für die Spiele wird anfangs wohl wieder eine normale HDD mit 1TB zum Einsatz kommen. Kleinere Festplatten würden hier keinen Sinn mehr ergeben, da sich schon bei der PS4 viele Spieler über mangelnden Speicherplatz beschwert haben. Hier legte Sony mit der PS4 Pro nach und lieferte diese standartmäßig mit 1TB aus. Daher ist es nicht ganz abwägig, dass diese Festplatten wieder in der neuen Generation verwendet werden. Ob die PS5 ein optisches Laufwerk für DVDs oder Blu-Ray Scheiben haben wird, haben wir weiter oben schon besprochen. Wir aus der Gamazine Redaktion vermuten, dass man dieses Mal eine Konsole völlig ohne optisches Laufwerk entwickeln wird.

Das Gamepad der PS5 wird sich vermutlich auch nicht stark verändern, da sich das Controller-Konzept seit Anfang an bewährt hat. Man wird höchstens an der Größe des Controllers arbeiten und die Touch-Funktion, sowie die Lightcontroller-Funktion etwas verbessern.

Bei den Anschlüssen gehen wir von den üblichen Verdächtigen aus. HDMI oder DisplayPort, USB 3.1, 5 GBit/s LAN Anschluss, Bluetooth 5 oder höher.

Denkbar wäre ebenfalls eine Konsole, welche der Nintendo Switch ähnelt, denn auch Sony hat mit der Vita eine portable Spielkonsole im Sortiment. Hier könnte Sony nachziehen und eine Konsole entwickeln, welche als Heim- und portable Konsole verwendet werden kann. Sony möchte nun vermutlich auch die Produktion der Vita einstellen, daher wäre es gar nicht so abwägig, beide Fliegen mit einer Klappe zu schlagen und auf beiden Märkten aktiv zu sein.

 

Wann wird die PS5 erscheinen?

Aktuellen Gerüchten zufolge könnte die PS5 im Laufe des Jahres 2021 auf den Markt kommen, laut aktuellen Gerüchten könnte dies jedoch auch vorher passieren. Denkbar wäre eine erste Andeutung auf der kommenden E3 in Los Angeles. Die PS4 ist nun seit 2013 auf dem Markt Bisherige Konsolen hatten einen Zyklus von etwa 5 bis 6 Jahren, somit wäre es denkbar. Spätestens 2019 schätzen wir mit der Enthüllung der neuen Konsole, da die neue Technik sich teilweise noch in Entwicklung befindet. Wir können davon ausgehen, das eine Präsentation nach der Vorstellung aktuell kommender Grafikkarten durch Nvidia und AMD vonstatten gehen und man das Weihnachtsgeschäft Ende 2019 mitnehmen wird.

Wie sich alles weiter entwickeln wird, das weiß momentan nur Sony. Die Gerüchteküche fängt an zu brodeln. Wir sind gespannt und halten euch natürlich auf dem Laufenden. Aktuell können wir uns dieses Jahr noch auf Red Dead Redemption 2 und Detroit Become Human für die PS4 freuen und uns die Zeit etwas versüßen.

 

 

 

Folge uns auf unseren anderen Kanälen